„Von Klein an mittendrin“

Getauft und dann? Kommt der Rest von allein? Wie läuft es mit dem Glauben? Kommt der etwa auch von allein? Oder will er wie Essen, Sprechen, Laufen gelernt sein. Wer getauft ist, gehört zu einer Gemeinde. Glauben lebt von der Gemeinschaft: der Gemeinschaft mit Gott, in und mit der Familie, mit Menschen. Diese Beziehungen sind wie eine wunderbare Freundschaft: sie braucht Pflege, Gestaltung, Bestätigung und Bestärkung. Frauen unserer Seelsorgeeinheit gaben den Eltern beim Taufvorbereitungsabend Impulse, Anregungen, Informationen, Hinführungen zur Taufe ihrer Kinder.

Gerne besuchen die Frauen auch unsere Mutter-Kind-Gruppen, um mit den Müttern ins Gespräch zu kommen und ihnen Anregungen zu geben, wie der Glaube mit (kleinen) Kindern gelebt werden kann. Konkret sprechen sie über das Beten mit Kindern, Morgen- und Abendrituale und das Mitleben des Kirchenjahres.

Wir freuen uns auch darüber, wenn Eltern uns ansprechen und uns ihre Wünsche und Anregungen mitteilen.